Wenn Sie eine lange Strecke fahren, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass es sich um eine Art mentaler und physischer Ausdauertest handelt. Selbst wenn Sie gerne Auto fahren, kann es ausreichen, stundenlang in derselben Position ohne Unterhaltung zu sitzen, um Sie in den Wahnsinn zu treiben oder Sie einfach nur zu zermürben, und dann werden Unfälle zur realen Möglichkeit.

Aber lange Strecken müssen nicht ganz unangenehm sein, wenn Sie vorausplanen. Lesen Sie weiter und wir sehen uns einige Tipps an, die Ihnen helfen können, sich auf eine lange Reise vorzubereiten, damit Sie den Prozess so gut wie möglich genießen können. Dies kann besonders für Lkw-Fahrer oder Menschen mit langen Arbeitswegen nützlich sein, die regelmäßig große Entfernungen zurücklegen müssen.

Technologie ist dein Freund

Beim stundenlangen Autofahren ist die fehlende Stimulation oft eines der größten Probleme. Manche Leute würden es als eine gute Sache ansehen, eine Pause von ständiger Unterhaltung einzulegen, aber wenn es nicht das ist, was Sie gewohnt sind, kann es leicht für Ihre Gedanken sein, abzuschweifen oder Sie sich einfach aus dem Kopf zu langweilen. Dann kann eine Form der Unterhaltung oder Interaktion eine große Hilfe sein.

Hier kann die richtige Technologie tatsächlich sehr nützlich sein, erfordert aber von Anfang an ein wenig Setup.

Für den Anfang kann ein Navigationsgerät ein sehr praktisches Gerät sein, das Sie auf einer langen Reise einrichten können, auch wenn Sie den Weg kennen, da Sie so nicht riskieren, Ihre Abbiegung zu verpassen. Als nächstes sollten Sie Ihr Telefon so einrichten, dass es freihändig ist. So können Sie beispielsweise über ein Bluetooth-Headset oder über die Lautsprecher Ihres Autos telefonieren und unterwegs Ihre Korrespondenz nachholen.

Wenn Sie Google Now herunterladen (oder Siri oder Cortana auf einem iPhone oder Windows Phone verwenden), können Sie Ihr Gerät auch freihändig bedienen. Auf diese Weise können Sie auf Texte reagieren und Wiedergabelisten abspielen lassen, während Sie die Straße im Auge behalten.

Pausen machen

Es ist auch sehr wichtig, Pausen einzulegen und zu planen, wo Sie anhalten werden, bevor Sie losfahren, ist eine gute Strategie. Wenn Sie warten, bis Sie müde und lethargisch sind, werden Sie dieses Gefühl ständig bekämpfen, anstatt Ihre Gesundheit und Ihr Energieniveau aufrechtzuerhalten.

Regelmäßiges Anhalten hilft, eine Versteifung des Rückens zu vermeiden, es erfrischt den Geist (besonders wenn draußen eine gute Brise weht) und verhindert generell das Einschlafen. Es hilft auch, unterwegs eine Tasse Kaffee zu trinken und vielleicht einen kleinen Spaziergang zu machen.

Viele Menschen stellen fest, dass sie beim Einlegen von Pausen nur ungern anhalten und somit nicht so früh am Ziel ankommen, wie sie es vielleicht erhofft haben. Um dies zu vermeiden, sollten Sie die Zeit an jedem Halt in Ihre geschätzte Fahrzeit einkalkulieren und früh abfahren.

Kompfort

Wichtig ist auch, dass Sie sich in Ihrem Fahrzeug wohl fühlen, aber nicht zu bequem. Dies bedeutet zunächst, die richtigen Autos oder zu finden und diese auch richtig einzurichten. Die Suche nach einem guten Sitzkissen kann einen großen Unterschied machen, ebenso wie die richtige bequeme Kleidung und vielleicht sogar eine Decke. Eine zugängliche Teekanne ist auch immer eine nette Geste. Sie sind auf lange Sicht dabei, also stellen Sie sicher, dass Sie glücklich und bequem sind, in derselben Position zu bleiben!

Allerdings solltest du auch darauf achten, dass du es nicht zu bequem hast, damit du einschläfst. Stellen Sie sicher, dass frische Luft hereinkommt, dass Ihre Sichtbarkeit hoch ist und Sie sich auf etwas konzentrieren können, z. B. auf Musik oder einen Podcast, damit Sie nicht am Steuer einnicken. Es ist auch wichtig, die richtige Menge an Schlaf in der Nacht zuvor zu bekommen.

Wenn die Balance stimmt, sollten Sie bequem, aber wachsam am Steuer sitzen und die lange Fahrt problemlos überstehen!

Author

Comments are closed.